cLUBMEISTERSCHAFT 2007

Bruno zum Zweiten – und das gleich zweimal

von Judith Ehinger

 

Offenbar hatten die Mitglieder des BC Horgen heuer beim Weihnachtsbraten besonders zugeschlagen und die Finger tiefer als sonst in die Guetzlibüchse gesteckt, oder die guten Vorsätze zum neuen Jahr waren noch frisch – auf jeden Fall war das Teilnehmerfeld an den Clubmeisterschaften 2007 so gross wie schon lange nicht mehr. Sogar ein paar ehemalige BCHlerinnen und BCHler liessen sich die Gelegenheit nicht entgehen, dem Weihnachtsspeck zu Leibe zu rücken und um Siege oder – gegen Bruno – wenigstens um einen Punkt zu kämpfen.

 

Trotz beharrlichem Widerstand von allen Seiten war das Schicksal jedoch nicht aufzuhalten: Nachdem Brunos härtester Konkurrent Peter S. beschlossen hatte, seine Teilnahme an den diesjährigen Clubmeisterschaften auf das anschliessende traditionelle Nachtessen beim Chinesen in Horgen zu beschränken, und Bruno sich auch von Werni nicht mehr überrumpeln liess, steuerte er gnadenlos auf einen zweifachen Sieg zu und durfte schliesslich sowohl den Einzelpokal als auch den Doppelpokal entgegennehmen – Letzteren aber natürlich nur dank des knallharten Einsatzes seiner Doppelpartnerin Susanne.

 

Gute Laune herrschte übrigens nicht nur auf, sondern auch neben dem Spielfeld: Es waren einige Zuschauer gekommen (manche mit leckeren Kuchen, um der allgemeinen Kalorienverbrennung entgegenzuwirken – ganz herzlichen Dank!), und auch hier waren ein paar Ehemalige dabei, was uns besonders gefreut hat (liebe Anne-Marie, lieber Gino, die E-Mail-Adresse, die ich mir von euch notiert habe, scheint nicht zu stimmen; falls ihr diesen Bericht lest, schickt mir eure Adresse doch bitte nochmals). Zum Schluss ein dickes Dankeschön an Heini für die wie immer perfekte Turnierleitung! Und an Sandro, der leider dafür sorgte, dass nach dem Trainingswochenende auch dieser BCH-Anlass nicht ganz unfallfrei über die Bühne ging: Gute Besserung!

 

Die Vorgaben für die Clubmeisterschaften 2008 sind übrigens klar abgesteckt, das Motto lautet: Bruno den Einzelpokal abjagen (denn nach seinen zwei Siegen in Serie (2006 und 2007) dürfte er den Wanderpokal bei einem dritten Sieg behalten) und ihn keinesfalls mehr mit Susanne Doppel spielen lassen.