Wischen oder Waschen?

von Judith Ehinger

 

Aber nein - während unseres Trainings-wochenendes im Wallis ging es keineswegs ums Haushalten, sondern - wie könnte es anders sein - um Badminton: Ein Wochenende lang vergnügte sich Trainer Bruno während fünf Stunden am Tag damit, zehn unerschrockene Mitglieder des BCH auf den Courts des Sporthotels Olympica umherzujagen und ihre peinlichsten Fehler auf Video zu bannen. Abends, nach einer Abkühlung im Brigerbad bei hoch­sommerlichen Temperaturen und vor imposanter Bergkulisse, hatten wir dann Gelegenheit, unsere zu kurz geratenen Clears und misslungenen Doppel- und Mixed-Kombinationen (bei denen sich übrigens einige Herren richtig gut machten als Damen) auf dem Bildschirm zu bewundern. Danach waren wir alle reif für die frisch gejagten Hirsch-Entrecôtes und anderen Wildspezialitäten in einer gemütlichen Briger Beiz ...

 

Und weil Rache bekanntlich süss ist, liessen wir Bruno am nächsten Tag zu einem Einzel gegen die Nachwuchshoffnung des Briger Nati B-Teams antreten. Aber auch diese Herausforderung meisterte unser Trainer souverän, und so nehmen wir ihn also auch nächstes Mal wieder mit.

 

Übrigens: "Wischen" ist einer von Brunos Fachausdrücken, und es handelt sich da­bei um eine Schlagtechnik als Reaktion und Gegenangriff auf misslungene Drops und kurze Schläge ... oder heisst es "Waschen"?

 

Möchtest du mehr wissen, gibt's nur eins: Join the Club.