Trainingsweekend im Säntispark 2007

In der Kürze liegt die Würze... und im Rindscarpaccio.

von Judith Ehinger

 

Zugegeben, die Berichterstattung für unser Trainingswochenende fällt heuer etwas mager aus, was daran liegt, dass sich die Schreiberin dieses Jahr dem Babysitting widmete und den Schweiss der Trainierenden nur von Ferne fliessen sah. Mögen stattdessen Peters Fotos einen Eindruck vom (Schweiss-)Treiben in der Halle vermitteln.

 

(Gar nicht mager war dagegen der Speiseplan im Säntispark. Wie immer sehr lecker, übertraf das Essen dieses Jahr auch quantitativ alle Erwartungen, wurden wir am Samstagabend doch gleich mit zwei Vorspeisen beglückt - nicht, weil wir so ausgemergelt wirkten, sondern weil das Servicepersonal versehentlich begann, uns ein Rindscarpaccio aufzutragen, das gar nicht auf unserem Menu stand. Als es seinen Irrtum bemerkte und uns die Teller wieder unter der Nase wegziehen wollte, schauten wir so enttäuscht, dass man entschied, uns die Freude bzw. den Genuss zweier Vorspeisen zu gönnen.)