And the Winner Is …

von Judith Ehinger

 

Also das Schöne an den Clubmeisterschaften des BCH ist ja, dass im Einzel jedes Jahr jemand anderes im Final steht: Werni, Marc, Christoph, René … Wenigstens auf der einen Seite. Auf der anderen Seite sieht es etwas weniger abwechslungsreich aus, denn da steht traditionsgemäss: Bruno. Und ebenfalls traditionsgemäss gewinnt: Bruno. Und da ihn vom Siegen nicht einmal eine Verletzung an beiden Füssen abhalten konnte, die er sich beim ersten Gruppenspiel eingehandelt hatte (an dieser Stelle: ganz gute Besserung, Bruno!), sind wir anderen ein bisschen ratlos: Wer kann Bruno stoppen? Immerhin haben wir jetzt wieder ein Jahr Zeit, um nach einem Kraut zu fahnden, das gegen ein weiteres Andauern von Brunos Siegesserie gewachsen sein könnte.

 

Im Doppel hatte Bruno dieses Jahr ausserdem weniger zu melden - hier preschten René und Peter W. ungebremst ins Final, wo sie sich auch von Marcel und Judith nicht aufhalten liessen. Übrigens stand mit Marcel zum ersten Mal seit Jahren ein Passivmitglied im Final - dies als Wink für andere Passivmitglieder: Auch ihr seid an den Clubmeisterschaften herzlich willkommen! Eine Teilnahme lohnt sich allein schon der berühmten Kuchen wegen, die Tonis Frau Lisa alle Jahre wieder für uns bäckt. Herzlichen Dank, Lisa!

 

Und schliesslich auch: Vielen Dank an Heini für die wie immer souveräne Turnierleitung!